Fachkraft für Lagerlogistik

Umschulungen mit IHK-Abschluss

Ein Beruf, in dem Sie die Dinge wirklich in Bewegung bringen: Als Fachkraft für Lagerlogistik nehmen Sie Waren an und prüfen anhand der Begleitpapiere die Menge und Beschaffenheit – dann organisieren Sie Entladung und sachgerechte Lagerung. Sie planen  Auslieferungstouren, verpacken Ware und erstellen Lieferscheine sowie Zollerklärungen. Mit einem Gabelstapler beladen Sie LKWs, Container oder Waggons. Zu Ihren Aufgaben gehört unter anderem, den Materialfluss in Ihrem Unternehmen in Gang zu halten. Sie erarbeiten Angebotsvergleiche, bestellen Waren und veranlassen deren Bezahlung. Inventurarbeiten werden von Ihnen betreut. Sie berechnen Lagerkennziffern und einfache Jahresabschlüsse.

Inhaltliche Schwerpunkte

Die Umschulung beinhaltet alle für den Erwerb des offiziellen IHK-Abschlusses nötigen Inhalte gemäß dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan. Der theoretische Unterricht bei der DAA wird ergänzt durch eine Praxisphase in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen.

  • Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Logistische Prozesse
  • Lagern von Gütern
  • Kommissionierung und Verpackung
  • Annahme und Versand von Gütern

Ablauf

Die Umschulung zur Fachkraft für Lagerlogistik wird im dualen Block-System durchgeführt: Die theoretische Ausbildung findet bei der DAA statt, den fachpraktischen Teil absolvieren Sie in einem Betriebspraktikum (ca. sechs bis acht Monate) bei einem ausbildungsberechtigten Unternehmen. Sie werden dabei von erfahrenen Fachdozenten unterrichtet, Fach- und Spezialisierungsunterricht wechseln sich mit begleitetem Selbststudium ab. Flankierend erhalten Sie ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Coaching und Bewerbungstraining. Vor den Abschlussprüfungen unterstützen wir Sie mit einer intensiven Prüfungsvorbereitung.

Insgesamt dauert die Umschulung in Vollzeit knapp zwei Jahre.

Voraussetzungen

  • mindestens 18 Jahre
  • Schulabschluss
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Fördermöglichkeiten

Die Umschulungen der DAA München werden staatlich gefördert – zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein, siehe Fördermöglichkeiten.