Kontakt

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme für jugendliche Rehabilitanden

BvB-Reha

Jugendliche aus Förderschulen (Lernbehinderte, Sinnesbehinderte, psychisch Beeinträchtigte) haben es besonders schwer, nach der Schule den für sie „richtigen" Weg in die Berufswelt zu finden. BvB-Reha hilft den Jugendlichen zu erkennen, in welche Richtung sie sich weiterentwickeln können.

BVB-Reha – Auf einen Blick

  • Eignungsanalyse und Kompetenzprofil für die Berufsorientierung
  • Auf- und Ausbau von Kenntnissen und Fertigkeiten
  • Förderunterricht in Deutsch, Mathematik, Allgemeinwissen und EDV
  • berufsfeldbezogene Erprobungen in unseren Praxisräumen
  • betreute Praktika in Betrieben
  • psychologische und sozialpädagogische Begleitung

Durch den Praxisbezug werden sich die Teilnehmer*innen über ihre Interessen, Neigungen und beruflich verwertbaren Stärken klar. In Reflexionsgesprächen mit dem*der Bildungsbegleiter*in überprüfen sie die Wahl ihres Zielberufs. Sozialpädagogische Betreuung, Stütz- und Förderunterricht und die Möglichkeit zum Nachholen des externen Hauptschulabschlusses runden unser Angebot in BvB-Reha ab.

Teilnahmevoraussetzungen

Genehmigung durch die Reha-Beratungsfachkräfte der Agentur für Arbeit. Die Agentur für Arbeit München finanziert den Lehrgang und übernimmt die Teilnahmekosten.