Teilqualifizierungen bei der DAA München

 

Die Absolvierung einer Teilqualifizierung ermöglicht Ihnen, sich einzelne fachliche Bestandteile einer Ausbildung anzueignen und sich diese Kenntnisse mit einem (für gewöhnlich) IHK-Zertifikat bestätigen zu lassen, ohne eine komplette Ausbildung oder Umschulung zu absolvieren. Das erlaubt Ihnen zum Beispiel, ganz bestimmte Kenntnisse aufzufrischen oder sich für den konkreten Bedarf des Arbeitsmarktes vor Ort fit zu machen.

Teilqualifizierungen sind inhaltlich und zeitlich festgelegte Modulbausteine, die jeweils einem Bestandteil der zugehörigen Berufsausbildung entsprechen. Im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme können einer oder mehrere dieser Modulbausteine belegt werden. Sie werden bei uns von erfahrenen Fachdozenten unterrichtet. Fach- und Spezialisierungsunterricht wechseln sich dabei ab mit begleitetem Selbststudium und Projektarbeiten.

Praxisphase

Die erworbenen theoretischen Kenntnisse vertiefen Sie nach jedem belegten theoretischen Modulbaustein in einer betrieblichen Praxisphase. Während dieser Praktikumsphasen in anerkannten Ausbildungsbetrieben werden Sie seitens der DAA durch erfahrene Coachs betreut.

Qualifikationsnachweis

Auf jeden Modulbaustein samt Praxisphase folgt eine abschließende Prüfung, auf die wir Sie intensiv vorbereiten. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat, abhängig vom belegten Berufsbild z. B. von der IHK.

Haben Sie mehrere Teilqualifizierungen eines Berufsbildes erfolgreich absolviert, können Sie auf dieser Basis auch zur Externenprüfung der IHK zugelassen werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Ein Alter von mindestens 18 Jahren
  • Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Mögliche Teilqualifizierungen bei der DAA München

Beginn

Mehrere Starttermine im Jahr.

Fragen Sie uns. Wir informieren Sie gern.

Fördermöglichkeiten

Die Teilqualifizierungen der DAA München werden öffentlich gefördert – zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein, den u.a. folgende Institutionen ausstellen:

  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Rentenversicherungsträger, z. B. DRV

Auch ist eine Förderung über das Karrierecenter der Bundeswehr möglich oder eine Teilnahme als Selbstzahler/-innen mit individuellen Zahlungsbedingungen

Nähere Informationen finden Sie unter Fördermöglichkeiten.

Information und Beratung

Vereinbaren Sie bitte einen individuellen und unverbindlichen Termin (siehe unten) – wir beraten Sie gern!