Kontakt
Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft

IHK-geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft (GSSK)

Vorbereitungslehrgang mit Ersthelferausbildung

Als geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft sichern Sie Personen und schützen Objekte, Anlagen oder Wertgegenstände. Sie beurteilen Gefährdungspotenziale und leiten daraus Maßnahmen zur Sicherung und Gefahrenabwehr ab. Dabei setzen Sie auch Systeme und Anlagen der Schutz- und Sicherheitstechnik ein. Im Objekt- und Anlagenschutz ist es Ihre Aufgabe, Einbrüche, Werkspionage, Brände oder Überfälle zu verhindern oder abzuwehren. Sie überwachen den Publikums- und Transportverkehr, führen Kontrollgänge durch oder beobachten Räumlichkeiten und Gelände mithilfe von Überwachungskameras. Im Streifen- und Verkehrsdienst führen Sie beispielsweise Gepäck- und Personenkontrollen durch und überprüfen Fahrscheine. Im Veranstaltungsdienst gewährleisten Sie die Sicherheit der Besucher und Künstler und verhindern Schäden am technischen Equipment, an den Ausstellungsstücken und Gebäuden. Sie führen Eingangskontrollen durch und halten Verkehrs- und Fluchtwege frei.

Ziel dieser Qualifizierung ist ein Seiteneinstieg in die untere und mittlere Führungsebene im Wachgewerbe.

Inhaltliche Schwerpunkte

Der Lehrgang beinhaltet alle für den Erwerb des offiziellen IHK-Abschlusses nötigen Inhalte gemäß dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan.

  • Rechts- und Dienstkunde
  • Gefahrenabwehr sowie Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik
  • Sicherheits- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln
  • Ersthelfer

Ablauf

Die theoretische Ausbildung findet bei der DAA statt, den fachpraktischen Teil absolvieren Sie in einem Betriebspraktikum (4 Wochen) bei einem ausbildungsberechtigten Unternehmen. Sie werden dabei von erfahrenen Fachdozenten unterrichtet. Fach- und Spezialisierungsunterricht wechseln sich mit begleitetem Selbststudium ab. Flankierend erhalten Sie ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Coaching und Bewerbungstraining. Vor den Abschlussprüfungen unterstützen wir Sie mit einer intensiven Prüfungsvorbereitung.

Insgesamt dauert der Lehrgang inklusive Praktikum 6 Monate.

Voraussetzungen

Zur IHK-Prüfung kann zugelassen werden, wer Folgendes nachweist:

  • Mindestalter von 24 Jahren (am Prüfungstag)
  • absolvierter Erste-Hilfe-Kurs (dieser ist Teil des Lehrgangs)
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

sowie

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens 2-jährige Berufspraxis in der Sicherheitswirtschaft

oder

  • eine mindestens 5-jährige Berufspraxis, von der mindestens 3 Jahre in der Sicherheitswirtschaft abgeleistet sein müssen.
     

Fördermöglichkeiten

Die Weiterbildungen bei der DAA München werden staatlich gefördert – zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein, siehe Fördermöglichkeiten.